07.02.2014 10:19

Ausschreibung: Friedrich-Edding-Preis der Berufsbildungsforschung

Sehr geehrte Damen und Herren,

erneut verleiht die Arbeitsgemeinschaft Berufsbildungsforschungsnetz (AG BFN) den Friedrich-Edding-Preis für Berufsbildungsforschung. Mit dem Friedrich-Edding-Preis sollen herausragende Dissertationen aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen ausgezeichnet werden, die sich mit Fragen der Berufsbildung beschäftigen. Sie sollen einen Bezug zu praktischen Anwendungen aufweisen und unterschiedliche disziplinäre Ansätze integrieren.

Die AG BFN ist ein freiwilliger Zusammenschluss öffentlicher und privater Institutionen, die Beiträge zur Berufsbildungsforschung aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen leisten. Ihr angeschlossen sind die Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften, verschiedene Forschungsinstitute in privater und öffentlicher Trägerschaft, das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Institutionen der Länder, die für den Bereich Berufsbildende Schulen verantwortlich sind, das Bundesinstitut für Berufsbildung. Ziel der Arbeitsgemeinschaft ist es, die wissenschaftliche Zusammenarbeit zu verbessern, den Austausch von Forschungsergebnissen, Meinungen und Erfahrungen zu unterstützen, relevante Forschungsfelder zu identifizieren und den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern.

Für den Friedrich-Edding-Preis können sich alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bewerben, die ihre Dissertation an einer Hochschule eingereicht haben oder deren Promotionsverfahren bereits abgeschlossenen ist. Die Veröffentlichung der Dissertation darf nicht länger als zwei Jahre zurückliegen. Ausgeschlossen sind Dissertationen, die vor 2012 er-schienen sind. Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 30. September 2014.

Weitere Informationen zum Friedrich-Edding-Preis und zur AG BFN finden Sie hier bzw. unter unserem Internetauftritt unter www.agbfn.de.

Mit freundlichen Grüßen

im Auftrag der AG BFN

 

Christina Widera

 

----------------------------------------------------

Dr. Christina Widera

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Forschungskoordination

 

—————

Zurück


Kontakt

Prof. Dr. Harm Kuper (Vorsitzender)

AEPF

Freie Universität Berlin

Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie
Arbeitsbereich Weiterbildung und Bildungsmanagement

Arnimallee 12
14195 Berlin


Ansprechpartner:
Eva Edskes